Das Stadt- und Regionalportal

Polizeiberichte aus Dresden, Landkreis Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Stand: 27.03.2020, 14:10 Uhr
 
Lebensmittel geraubt

Zeit: 26.03.2020, 19.45 Uhr
Ort: Dresden-Trachau
 
Am Donnerstagabend hat ein Unbekannter eine Verkäuferin (32) eines Supermarktes an der Industriestraße geschlagen, um mit Diebesgut flüchten zu können.

Der Täter betrat den Discounter und wurde beobachtet, wie er Waren in seinem Rucksack verstaute. Als er den Kassenbereich ohne zu zahlen verlassen wollte, sprach ihn die 32-Jährige an und versuchte ihn aufzuhalten. Der Mann schlug nach ihr und konnte so in unbekannte Richtung flüchten. Die Frau wurde leicht verletzt. Der Stehlschaden beträgt rund 50 Euro.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen räuberischem Diebstahl. (lr)




Stand: 26.03.2020, 13:55 Uhr
 
Betäubungsmittel gefunden
 
Zeit: 25.03.2020, 20.00 Uhr
Ort: Dresden-Leuben
 
Am Mittwochabend haben Polizeibeamte in einer Wohnung an der Guerickestraße Betäubungsmittel gefunden.

Nach einem Zeugenhinweis durchsuchten die Beamten die Wohnung einer 18-jährigen Deutschen und fanden mehrere Tütchen mit Cannabisprodukten, ca. 50 Ecstasy-Tabletten sowie Utensilien zum Betäubungsmittelhandel. Die Frau wurde festgenommen. Gegen sie wird nun wegen Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt. (lr)




Stand: 25.03.2020, 13:15 Uhr
 
Versuchter Raub – Tatverdächtiger gestellt
 
Zeit: 24.03.2020, 07.10 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt
 
Am Dienstagmorgen hat ein Mann (26) auf der Pieschener Allee versucht einen 74-Jährigen zu berauben.

Der Senior stand mit einem Campingwagen auf einem Parkplatz an der Marienbrücke. Unvermittelt trat der 26-Jährige mit einem Messer auf ihn zu und forderte Benzin und Bargeld. Der 74-Jährige konnte sich in seinen Wagen zurückziehen und die Polizei verständigen. Er blieb unverletzt. Daraufhin flüchtete der Tatverdächtige. Alarmierte Polizisten stellten ihn kurze Zeit später und nahmen ihn fest.

Gegen den 26-jährigen Deutschen wird wegen versuchten Raubes ermittelt. (lr)




Stand: 24.03.2020, 13:30 Uhr
 
Autodiebstahl verhindert – Tatverdächtigen gestellt
 
Zeit: 24.03.2020, 03.00 Uhr
Ort: Dresden-Leuben
 
Die Dresdner Polizei hat in der vergangenen Nacht einen Mann (31) festgenommen, der offenbar versucht hatte einen Audi A3 zu stehlen.

Der Mann schlug auf einem Parkplatz an der Pirnaer Landstraße die Heckscheibe des Wagens ein und versuchte den Audi zu starten. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den 31-Jährigen noch am Ort fest. Dabei leistete er erheblichen Widerstand, ohne jedoch die Beamten zu verletzen. Ein Drogentest beim Tatverdächtigen reagierte positiv auf Amphetamine. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme.

Der 31-jährige Deutsche muss sich unter anderem wegen des versuchten Autodiebstahls und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. (sg)



Einbruch in Imbiss

Zeit: 22.03.2020, 22.00 Uhr bis 23.03.2020, 09.00 Uhr
Ort: Meißen

Unbekannte sind in der Nacht zum Montag in einen Imbiss an der Leipziger Straße eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten den Gastraum. Anschließend brachen sie zwei Spielautomaten auf und stahlen Bargeld in bislang unbekannter Höhe. (sg)




Stand: 23.03.2020, 13:00 Uhr
 
Einbruch in Peugeot
 
Zeit: 22.03.2020, 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort: Dresden-Loschwitz
 
Unbekannte schlugen am Sonntagnachmittag die Scheibe eines Peugeot auf der Pillnitzer Landstraße ein. Aus dem Innenraum stahlen sie einen Rucksack mit Fotoausrüstung im Wert von ca. 2.000 Euro. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro. (lr)

Weitere Informationen

  • Quelle: Polizeidirektion Dresden
Letzte Änderung am Samstag, 28 März 2020 00:05

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.