Das Stadt- und Regionalportal

Mittwoch, 30 November 2016 23:20

Baumfällungen in Radebeul-Fürstenhain

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
- Hochwasserschutzmaßnahme wird vorbereitet -

In Radebeul-Fürstenhain haben die Vorbereitungen für den Bau der geplanten Hochwasserschutzlinie begonnen. Bis Jahresende müssen dafür rund 100 Bäume gefällt werden. Die dadurch entstehenden Eingriffe in den Naturraum sind genehmigt und werden im Zuge der Baumaßnahme ausgeglichen. Die Fällungen werden in Eigenleistung durchgeführt und betreffen nur die Grundstücke, für die der Landestalsperrenverwaltung die Einverständniserklärungen der Eigentümer vorliegen. Die Bauarbeiten zur neuen Hochwasserschutzanlage selbst sollen im nächsten Jahr beginnen.

Der Deich in Fürstenhain soll künftig bei einem Hochwasser wie 2013 Überschwemmungen in dem Radebeuler Ortsteil verhindern. Er ist eine von drei neuen Hochwasserschutzanlagen in Radebeul. Der neue Hochwasserschutz für Radebeul-Naundorf wird gerade gebaut. Die Planungen für Altkötzschenbroda befinden sich derzeit im Planfeststellungsverfahren. Bereits seit 2011 ist der bestehende Deich in Kötzschenbroda instandgesetzt.

In Radebeul-Fürstenhain soll ein rund 540 Meter langer Deich gebaut werden. Er beginnt am Auenweg Ost, entlang des Auenweges und endet am Hochufer im Bereich der Friedenskirche mit einer Bohrpfahlwand. Die geschätzten Kosten liegen bei rund drei Millionen Euro.

Weitere Informationen

  • Quelle: Landestalsperrenverwaltung - Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok