Das Stadt- und Regionalportal

Donnerstag, 15 Juni 2017 23:56

Von Dresden nach Athen in zweieinhalb Stunden

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
- OB Hilbert freut sich auf neuen Direktflug in Griechenlands Hauptstadt -
 
Ab Sommer 2018 gibt es eine direkte Flugverbindung von Dresden nach Athen. Die Germania Fluggesellschaft baut mit Inkrafttreten des Sommerflugplanes 2018 ihr Angebot am Flughafen Dresden aus und stationiert ein drittes Flugzeug in der sächsischen Landeshauptstadt. Damit werden bestehende Flugverbindungen häufiger bedient und zwei wöchentliche Direktflüge in die griechische Hauptstadt angeboten. Buchungen sind ab sofort möglich.

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert sieht in der Entscheidung ein klares Signal an die Reise- und Luftverkehrswirtschaft: „Ich bin optimistisch, dass andere Fluggesellschaften dem Beispiel von Germania folgen und ihre Aktivitäten am Dresdner Flughafen ausbauen. Der Standort profitiert von einem wirtschaftlich prosperierenden Einzugsgebiet und der sprichwörtlichen Reisefreudigkeit der Sachsen. Umgekehrt ist auch Dresden ein beliebtes Ziel für Touristen aus aller Welt und einer der bedeutendsten Forschungsstandorte in Mitteleuropa. Jede zusätzliche Flugverbindung ist ein Gewinn für uns alle. Und dass der Mut zu mehr Engagement mit entsprechenden Buchungszahlen honoriert wird, beweist die positive Nachfrage nach der neuen Flugverbindung nach Reykjavik, die ab Ende Juni im Flugplan stehen wird.“

Weitere Informationen

  • Quelle: Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok