Das Stadt- und Regionalportal

Dienstag, 15 August 2017 14:23

Vorsicht vor reisenden Handwerkern

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Zeit: 15.08.2017, seit 12.00 Uhr
Ort: Radebeul und Moritzburg, OT Boxdorf
 
Seit dem Mittag erreichten die Dresdner Polizei aus den Bereichen Radebeul und Boxdorf mehrere Anrufe. Anwohner berichteten von einem weißen Mercedes-Kleintransporter mit möglicherweise polnischem oder ungarischem Kennzeichen. Dessen Fahrer bot den Hausbesitzern Dachdeckerleistungen an.

Eine Frau (77) aus Radebeul ging nach einem Gespräch mit dem Mann kurz ins Haus. Als sie mit ihrer Tochter zurückkehrte, war ein Teil der Dachrinne abgebaut und der Kleintransporter samt Fahrer verschwunden. Die mögliche Strafbarkeit wird zurzeit vor Ort geprüft.

Die Polizei rät: Seien Sie skeptisch bei reisenden Handwerkern. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzten. Sie entscheiden, wer Ihr Grundstück betreten darf! Vermeintliche Schnäppchen entpuppen sich fast immer als Reinfall. Die Leistungen werden unfachmännisch ausgeführt, benutzte Materialien sind von minderer Qualität oder der vermeintlich günstige Meterpreis wird durch „Zusatzleistungen“ extrem hoch.

Hausbesitzer, die im aktuellen Fall meinen betrogen worden zu sein, melden sich bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 bei der Polizei. In dringenden Fällen wählen sie bitte 110. (el)

Weitere Informationen

  • Quelle: Polizeidirektion Dresden
Letzte Änderung am Dienstag, 15 August 2017 14:25
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen