Das Stadt- und Regionalportal

Dienstag, 24 Juni 2014 00:10

Neues Beschilderungskonzept für Elberadweg beschlossen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Am Freitag unterzeichneten Landkreise, Städte, Kommunen und Verbände in Dresden eine Absichtserklärung für ein neues Beschilderungskonzept des Elberadwegs in Sachsen. Dieser Abschnitt hat eine Länge von etwa 250 km, von denen wiederum rund 100 km im Sächsischen Elbland liegen. Deshalb begrüßt der Tourismusverband Sächsisches Elbland e.V. dieses Vorhaben.

Bert Wendsche und Olaf Raschke - Vorstandsmitglieder des Verbandspräsidiums und Oberbürgermeister der Städte Radebeul bzw. Meißen - waren bei der Unterzeichnung der Absichtserklärung dabei und verdeutlichten so ihre Wertschätzung für das Engagement der Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV), der die finanziellen Mittel aus dem umfangreichen Hilfspaket nach dem Juni-Hochwasser für dieses komplexe Projekt zur Verfügung stellt.
Marleen Herr, amtierende Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Sächsisches Elbland, sieht im Elberadweg eines der wichtigsten Tourismusangebote der Region: "Gerade im letzten Jahr während und nach dem Hochwasser galten fast alle Telefonate und E-Mail-Anfragen der Befahrbarkeit des Elberadweges. Diese war dann auch größtenteils schnell wieder hergestellt. Aber das zeigt doch, wie wichtig der Elberadweg für unsere Urlaubsregion ist." Und hinsichtlich der Ausschilderung ergänzt sie: "Damals hat der Kreisradwegewart des Landkreises Meißen Hans-Jochen Gramann persönlich tagelang die schlammbeschmutzten Schilder abmontiert, mit dem Kärcher gereinigt und dann wieder aufgebaut - entlang der Elbe im gesamten Kreisgebiet. Denn die Beschilderung ist neben dem eigentlichen Zustand des Radweges das Wichtigste für die Radfahrer. Insofern kann das Beschilderungskonzept und die anschließende Umsetzung nur begrüßt werden."

Weitere Informationen

  • Quelle: Landratsamt Meißen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok