Das Stadt- und Regionalportal

Samstag, 24 März 2018 00:31

Ausbau des rechtsseitigen Elberadweges – Körnerweg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Umleitung für Fußgänger und Radfahrer ab 26. März
 
Von Montag, 26. März 2018, bis voraussichtlich Mitte Mai 2018 saniert die Stadt den 75 Meter langen Abschnitt des Körnerweges östlich des Heilstättenweges. Dabei werden die Schäden des Hochwassers 2013 beseitigt. Auf der gesamten Baulänge erfolgt auf einer Breite von 1,50 Metern eine Anpassung der Elbeböschung an den Körnerweg. Stützwand und Elbeböschung an diesem Abschnitt des Körnerweges stehen unter Denkmalschutz. Die Stützwand wird vor dem Einbau des Pflasters mit Betonelementen gesichert. Zum Erhalt des bestehenden Erscheinungsbildes erfolgte die Auswahl des Oberflächenmaterials in Abstimmung mit den Denkmalschutzbehörden. Aufgrund von Musterungsterminen, der Änderung des einzubauenden Sandsteinpflasters sowie Produktions- und Lieferschwierigkeiten verzögerte sich der Bauablauf.

In der Bauzeit ist der betroffene Abschnitt sowohl für den Rad- als auch für den Fußgängerverkehr gesperrt. Die Umleitung für Fußgänger erfolgt in beiden Richtungen über Heilstättenweg/Schevenstraße und Schillerstraße. Der Radverkehr wird ab der Waldschlößchenbrücke und am Körnerplatz auf den linksseitigen Elberadweg umgeleitet.

Die Bauarbeiten übernimmt die Firma TRS Tief- und Rohrleitungsbau GmbH Stolpen. Die Kosten belaufen sich auf etwa 250 000 Euro.

Weitere Informationen

  • Quelle: Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen