Das Stadt- und Regionalportal

Donnerstag, 06 September 2018 23:50

Jetzt auch mobil zur Übersicht über Straßensperrungen und Umleitungsstrecken im Freistaat

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Ab jetzt kann das öffentliche Baustelleninformationssystem des Freistaates Sachsen, erreichbar unter www.baustellen.sachsen.de, auch auf mobilen Endgeräten genutzt werden.

Im Auftrag des Sächsischen Verkehrsministeriums wurde 2013 das Baustelleninformationssystem eingeführt. Die Inhalte basieren auf den Verkehrsrechtlichen Anordnungen der Verkehrsbehörden und somit auf amtlichen Informationen. Die Anordnung zum Bauen im Straßenraum wird durch die ausführende Baufirma beantragt. Die Verkehrsbehörden der Landkreise, Großen Kreisstädte und Kreisfreien Städte tragen dann die durch sie erlassenen Verkehrsrechtlichen Anordnungen in das System ein.

Das System informiert tagesaktuell über alle längerfristigen, mit Verkehrseinschränkungen einhergehenden Autobahnbaustellen und Sperrungen von Anschlussstellen sowie Voll- und halbseitige Sperrungen, die zu erheblichen Verkehrseinschränkungen an Bundes-, Staats- und Kreisstraßen führen.

Ab heute können all diese Informationen auch unterwegs auf einem mobilen Endgerät abgerufen werden. Dafür wurde vom Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN) ein Dienst zur mobilen Anwendung des öffentlichen Baustelleninformationssystems des Freistaates Sachsen entwickelt. Unter www.baustellen.sachsen.de besteht jetzt die Möglichkeit, den Client für mobile Endgeräte aufzurufen, eine Instanz des mobilen Geoportals des Freistaates Sachsen. Durch eine automatische Standortabfrage können die Bürgerinnen und Bürger Informationen zu Straßenbaustellen in ihrer direkten Umgebung abrufen oder sich landesweit über Baumaßnahmen an Autobahnen, Bundes-, Staats- und Kreisstraßen erkundigen. Über verschiedene Karteninhalte können neben den aktuell laufenden Sperrungen auch zukünftige, bereits angeordnete Sperrungen und das klassifizierte Straßennetz für die genaue Straßenbezeichnung zugeschaltet werden. Natürlich lassen sich neben den Straßenbaustellen auch bereits bekannte, von GeoSN bereitgestellte Themen wie Schulstandorte, Lärmkartierung, Wetterdaten usw. abrufen.

Insbesondere Pendler und Berufsfahrer profitieren von der mobilen Website, da Informationen zu Sperrungen und Umleitungsstrecken nun flexibler abzurufen sind. Durch die im Hintergrund laufende Koordinierung von Bauplanung soll auch in Zukunft für alle Verkehrsteilnehmer ein bestmöglicher Verkehrsfluss gewährleistet werden.

Grundlage ist der Leistungskatalog des GDI-Servicezentrums. In diesem sind sämtliche Leistungen beschrieben, die öffentliche Institutionen des Freistaates kostenfrei im Rahmen der Geodateninfrastruktur Sachsen in Anspruch nehmen können.

Auch wenn dieser Dienst jetzt unterwegs auf mobilen Endgeräten genutzt werden kann, ruft das Landesamt für Straßenbau und Verkehr zu einem verantwortungsvollen Umgang damit auf. Bitte nutzen Sie Ihr Smartphone nicht während der Fahrt!

Allein im Sommer 2018 enthält das öffentliche Baustelleninformationssystem Daten zu über 600 Straßenbaumaßnahmen in Sachsen. Um bei der Menge an Baustellen einen optimalen Verkehrsfluss zu gewährleisten und Staus zu vermeiden, nutzen die Behörden das System auch zur Koordinierung von Straßenbaumaßnahmen untereinander. Durch die landesweite Verknüpfung der Informationen verbessern sich die Kommunikation und der Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Behörden, der Polizei und den Rettungskräften zu geplanten Bauvorhaben. So sollen Konflikte zwischen Baumaßnahmen, zum Beispiel eine Baustelle innerhalb einer Umleitung, der Vergangenheit angehören.

Weitere Informationen

  • Quelle: LASuV - Landesamt für Straßenbau und Verkehr
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok