Das Stadt- und Regionalportal

Mittwoch, 24 April 2019 00:17

Kultusministerium unterstützt 15 neugegründete Schülerzeitungen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Neugegründete Schülerzeitungen erhalten auch in diesem Jahr eine finanzielle Starthilfe vom Kultusministerium. Insgesamt können sich 15 Zeitungsredaktionen über einen Zuschuss von bis zu 250 Euro freuen. Das Sächsische Kultusministerium übernimmt die Rechnungen beispielsweise für Papier und/oder technische Ausrüstungen wie Foto- oder Diktiergeräte, Hard- und Software. Online-Zeitungen werden dabei ebenso unterstützt wie Ausgaben auf Papier.

Kultusminister Christian Piwarz: „Ich möchte alle Schüler ermuntern, eine eigene Zeitung herauszugeben und selbst journalistisch tätig zu werden. Beim Start einer Schülerzeitung leisten wir auch in diesem Jahr finanzielle Ersthilfe. Wer eine Schülerzeitung macht, lernt, eigene Standpunkte zu entwickeln und zu vertreten. Das ist in unserer Demokratie unerlässlich.“ Der Minister betonte, dass nicht nur Zeitungen in Papierform unterstützt werden, sondern auch online-Ausgaben.

Im vergangenen Jahr erhielten zehn Schülerzeitungsredaktionen eine Unterstützung.


Folgende Schulen erhalten in diesem Jahr die Starthilfe:
  1. Grundschule Rückmarsdorf, Leipzig
  2. Untere Luisenschule Chemnitz
  3. Grundschule Pirna-Sonnenstein, Pirna
  4. Peter-Breuer-Gymnasium, Zwickau
  5. Grundschule Niederlößnitz, Radebeul
  6. Evangelische Schule, Coswig
  7. Oberschule Innenstadt, Görlitz
  8. Grundschule „Albrecht Dürer“, Aue
  9. Oberschule „An der Mulde“, Rochlitz
  10. Grundschule Sagar, Krauschwitz
  11. Grundschule „Lernoase“, Boxberg/L.
  12. Sempergymnasium, Dresden
  13. Gymnasium „Alexander v. Humboldt“, Werdau
  14. Robinsonschule, Schule für geistig Behinderte, Dresden
  15. Leibnizschule, Gymnasium der Stadt Leipzig

Stand: 19.04.2019

Weitere Informationen

  • Quelle: SMK - Sächsisches Staatsministerium für Kultus
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok