Das Stadt- und Regionalportal

Mittwoch, 02 September 2015 23:55

Führungswechsel im Aufsichtsrat der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Gestern hat sich Finanzminister Prof. Dr. Georg Unland mit dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH, Prof. Dr. Kurt Biedenkopf, und dem stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Franz Ritter über die Manufaktur ausgetauscht. Im Ergebnis wird es Veränderungen in der Besetzung des Aufsichtsrates geben. Herr Prof. Biedenkopf, Herr Franz Ritter und Herr Johann Gierl gehören dem Aufsichtsrat nicht mehr an.

Der Staatsminister dankte Prof. Biedenkopf für seine Arbeit an der Spitze des Aufsichtsrates seit der Übernahme der Manufaktur von der Treuhandanstalt im Jahr 1991 und seine großen Verdienste um den Erhalt des sächsischen Kulturguts Porzellan-Manufaktur Meissen. Weiterhin dankte der Minister Herrn Ritter für seinen jahrzehntelangen Einsatz für die Manufaktur und Herrn Gierl für seine Tätigkeit als Aufsichtsrat.

Der Gesellschafter wird in Kürze neue Mitglieder des Aufsichtsrates bestellen. In seiner nächsten Sitzung wird der Aufsichtsrat aus seiner Mitte heraus den neuen Aufsichtsratsvorsitzenden bestimmen.

Die Porzellan-Manufaktur gehöre zum Kernbestand dessen, was die sächsische Identität ausmache. Der Freistaat werde sich daher auch künftig für den Erhalt und Entwicklung des Unternehmens einsetzen, erklärte der Finanzminister.

Weitere Informationen

  • Quelle: SMF - Sächsisches Staatsministerium der Finanzen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen