Das Stadt- und Regionalportal

Mittwoch, 04 November 2015 22:07

Die Coswiger Jehmlich-Orgel erklingt wieder!

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am kommenden Sonntag ist es soweit: nach zwei umfangreichen Bauphasen hat die Peter-Pauls-Kirche Coswig nun wieder eine gut spielbare und konzeptionell überarbeitete Orgel.

Die Firma Jehmlich übernahm die Sanierungsarbeiten; Schirmherr war Coswigs Oberbürgermeister Frank Neupold.

Am kommenden Sonntag, 8.November um 10 Uhr erklingt im Festgottesdienst die Messe D- Dur, auch "Orgelmesse" von Antonín Dvořák. Als Solisten wirken Katrin Pehla-Döring, Wiebke Damboldt, Alexander Schafft und Andreas Heinze; die Orgel spielt KMD Gottfried Trepte. Es singt die Kantorei Coswig unter Leitung von Erdmute Trepte.

Am Nachmittag des 8. November um 17 Uhr sind alle Musikfreunde zu einem romantischen Orgelkonzert eingeladen. Auf der neuen Orgel spielt Domorganist Henk Galenkamp (Zwickau) Werke von Johann Ludwig Krebs, César Franck, Sigfrid Karg-Elert, Johann Sebastian Bach u.a. Der Eintritt ist an diesem Tag frei.



Weitere Veranstaltungen:

14.11., 16.00 Uhr, Neue Peter-Pauls-Kirche
Kinderorgelkonzert (ab 5 Jahre)
"MAARTIN!" – Vom kleinen Martin zum großen Luther

(Text: Gerhard Engelsberg, Musik: Christiane Michel-Ostertun)
Bühnenbild: Schüler der Evangelischen Schule Coswig
Theatergruppe der Peter-Pauls-Gemeinde
Orgel: Kantorin Erdmute Trepte

18.11.2015, 17.00 Uhr, Neue Peter-Pauls-Kirche
Kirchenmusiktage Radebeul-Coswig-Weinböhla
Improvisationskonzert Orgel, Synthesizer und Licht

Orgel: Andreas "Scotty" Böttcher
Synthesizer: Friedbert Wissmann

Erdmute Trepte
Kantorin
Ev.-Luth. Peter-Pauls-Gemeinde Coswig

(Pressemitteilung der Ev.-Luth. Peter-Pauls-Gemeinde Coswig)

Weitere Informationen

  • Quelle: Stadtverwaltung Coswig - www.coswig.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok