Das Stadt- und Regionalportal

Polizeiberichte aus Dresden, Landkreis Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Stand: 21.08.2019, 12:53 Uhr
 
Dresdner Polizei stellte mutmaßlichen Autodieb
 
Zeit: 20.08.2019, 04.20 Uhr
Ort: BAB 4, Erfurt Richtung Dresden
 
Gestern Morgen nahmen Dresdner Polizeibeamte einen mutmaßlichen Autodieb (32) nach einer Verfolgungsfahrt vorläufig fest.

Den Beamten war ein Mercedes E-Klasse in Höhe der Autobahnanschlussstelle Dresden-Hellerau aufgefallen. Als sie den Wagen kontrollieren wollten, beschleunigte der Fahrer, verließ die Autobahn und flüchtete über die Radeburger Straße in Richtung Stadtzentrum. Etwas später machte ein Streifenteam den Wagen auf der Königsbrücker Straße ausfindig und nahm die Verfolgung auf. An der Einmündung zur Magazinstraße kam der Mercedes von der Straße ab und blieb in einem Regenauffangbecken stecken.

Der Fahrer des Fluchtwagens, ein 32-jähriger polnischer Staatsbürger, wurde festgenommen. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mercedes in Magdeburg gestohlen worden war. Gegen den 32-Jährigen wird nun wegen Autodiebstahls ermittelt. (ml)



Einbruch Einfamilienhaus

Zeit: 20.08.2019, 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Ort: Moritzburg, OT Steinbach

Vom Hauseigentümer überrascht, flüchtete ein Dieb ohne Beute aus einem Wohnhaus in Steinbach.

Ein Unbekannter begab sich am Dienstagmittag zunächst auf ein Grundstück an der Dorfstraße. Anschließend drang er in den Wintergarten ein und ging in dem Einfamilienhaus in das Obergeschoss. In einem Büro durchsuchte der Täter die Schränke und legte verschiedenen Schmuck zum Stehlen bereit. Dabei wurde der Täter durch den Hauseigentümer überrascht. Dieser versuchte den Dieb festzuhalten. Der Täter ergriff jedoch die Flucht. (mg)



E-Bike gestohlen

Zeit: 20.08.2019, 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort: Radebeul

Unbekannte haben von der Mittleren Bergstraße ein angeschlossenes E-Bike der Marke Kalkhoff entwendet. Das graue Fahrrad hat einen Wert von rund 3.700 Euro. (mg)



Stand: 11:00 Uhr

Fahrräder gestohlen

Zeit: 19.08.2019, 18.00 Uhr bis 20.08.2019, 13.45 Uhr
Ort: Radebeul

Unbekannte begaben sich auf ein Grundstück an der Straße Sonnenweg und drangen gewaltsam in einen Schuppen ein. Aus diesem stahlen sie ein Mountainbike im Wert von ca. 5.000 Euro.

Ebenfalls vom Sonnenweg stahlen Unbekannte ein Fitnessbike der Marke Marin im Wert von rund 750 Euro. Das Fahrrad stand auf dem Grundstück in einer Holzhütte, die dazu aufgebrochen wurde. Es entstand ein Schaden von rund 20 Euro. (mg)




Stand: 20.08.2019, 07:10 Uhr

Einbruch in Tankstelle

Zeit: 18.08.2019, 20.30 Uhr bis 19.08.2019, 04.25 Uhr
Ort: Dresden-Kaditz

Unbekannte Täter zerstörten eine Fensterscheibe einer Tankstelle, drangen in den Verkaufsraum ein und entwendeten aus einem Regal eine nicht bekannte Menge "RedBull". Die Höhe des insgesamt entstandenen Sach- und Stehlgutschadens wurde noch nicht beziffert.



Einbruch in Verwaltungsgebäude

Zeit: 16.08.2019, 18.00 Uhr bis 19.08.2019, 07.00 Uhr
Ort: Weinböhla

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in die Büro- und Lagerräume des Verwaltungsgebäudes ein und entwendeten hier diverse Kettensägen und Werkzeuge im Gesamtwert von ca. 15.000,- Euro. Zudem öffneten sie mit vorgefundenen Schlüsseln zwei Firmenfahrzeuge vom Typ Mitsubishi und fuhren damit auf dem Firmengelände umher. Ein Fahrzeug ließen sie mit steckendem Zündschlüssel auf dem Grundstück zurück. Mit dem Mitsubishi L200 durchbrachen sie einen Wildzaun und mussten das Fahrzeug nach ca. 30 Metern zurücklassen. Es war nicht mehr fahrbereit, da sich der Draht des Wildzaunes um die Antriebswelle gewickelt hatte. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 5.000,- Euro.




Stand: 19.08.2019, 10:00 Uhr
 
Zehn Autos beschädigt und geflüchtet - Zeugenaufruf
 
Zeit: 18.08.2019, 21.10 Uhr
Ort: Dresden-Seidnitz
 
Ein unbekannter Autofahrer hat am Sonntagabend mindestens zehn Autos auf der Schlottwitzer Straße beschädigt und ist anschließend geflüchtet.

Der Unbekannte war mit einem Pkw in Richtung Kipsdorfer Straße unterwegs. Kurz vor der Mühlbacher Straße stieß er gegen drei parkende Autos. Er setzte seine Fahrt dennoch fort. Aufgrund einer Sperrung der Schlottwitzer Straße fuhr er diese wieder rückwärts bis zur Mühlbacher Straße und entfernte sich. Dabei stieß er gegen weitere parkende Wagen.

Alarmierte Polizeibeamte stellten am Ort insgesamt zehn beschädigte Autos unterschiedlicher Marken fest. Der Gesamtschaden summiert sich auf weit über 10.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Identität des unbekannten Autofahrers machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Weitere Informationen

  • Quelle: Polizeidirektion Dresden
Letzte Änderung am Mittwoch, 21 August 2019 23:45
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok