Das Stadt- und Regionalportal

Polizeiberichte aus Dresden, Landkreis Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Stand: 15.02.2019, 14:15 Uhr

Unfallzeugen gesucht

Zeit: 06.02.2019, 23.30 Uhr
Ort: Radebeul

Anfang Februar stieß ein unbekanntes Fahrzeug auf der Sachsenstraße in Höhe Fichtestraße gegen einen dunklen Toyota Aygo. Dabei wurde dessen Front massiv beschädigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem unbekannten Fahrzeug soll es sich um einen roten VW Golf, in dem drei junge Männer saßen, gehandelt haben.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann nähere Angaben zu dem Schadensverursacher machen? Wem ist ein roter VW Golf mit einem Unfallschaden aufgefallen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Meißen oder an die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33. (ir)



Stand: 11:35 Uhr

Einbruch in Einfamilienhaus

Datum/Zeit: 14.02.2019, 18:30 Uhr bis 18:45 Uhr
Ort: Radebeul, Ledenweg

Zwei unbekannte Täter drangen gewaltsam durch die Terrassentür an der Rückseite in ein Einfamilienhaus ein. Durch den Inhaber überrascht flüchteten die beiden Personen. Beide sprachen mit osteuropäischen Akzent. Der angerichtete Sachschaden beträgt ca. 500,- Euro. Angaben zum Stehlgut stehen noch aus.




Stand: 14.02.2019, 11:11 Uhr 
 
Auto gestohlen

Zeit: 13.02.2019 12.00 Uhr festgestellt
Ort: Dresden-Flughafen

Unbekannte Täter stahlen einen Opel Insignia vom Gelände eines Autohauses an der Straße Wetterwarte. Der graue, im Jahre 2017 erstzugelassene Wagen, war ohne Kennzeichen zum Verkauf ausgestellt. Der Wert wurde mit ca. 23.000 Euro angegeben. (lr)




Stand: 13.02.2019, 14:36 Uhr
 
Tödlicher Straßenbahnunfall
 
Zeit: 13.02.2019, 09.35 Uhr
Ort: Dresden-Striesen
 
Heute Vormittag ist eine Hyundaifahrerin bei einem Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn tödlich verletzt worden.

Nach bisherigen Ermittlungen war die Frau mit ihrem Hyundai H1 auf der Karcherallee aus Richtung Bertholt-Brecht-Allee unterwegs. An der Kreuzung Stübelallee fuhr sie geradeaus in Richtung Winterbergstraße. Dabei stieß der Hyundai mit einer stadteinwärts fahrenden Straßenbahn der Linie 2 zusammen. Die Frau wurde aus dem Auto geschleudert und so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort verstarb. Die Bahn wurde aus den Gleisen gehoben und kollidierte in der Folge mit einem Lichtmast. In der Straßenbahn wurden fünf Insassen leicht verletzt.

Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen. (sg)




Stand: 12.02.2019, 12:39 Uhr 
 
Brand in Hochhaus
 
Zeit: 11.02.2019, 18.40 Uhr
Ort: Dresden-Prohlis
 
Gestern Abend kam es zu einem Brand in einem Hochhaus am Jacob-Winter-Platz. Unbekannte hatten im Vorraum der 14. Etage ein Sofa angezündet. Durch das Feuer wurden unter anderem die Deckenverkleidung sowie der Wandputz in Mitleidenschaft gezogen. Mehrere Bewohner mussten das Haus kurzzeitig verlassen. Es kam niemand zu Schaden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen. (ir)



Stand: 10:04 Uhr

Leergut gestohlen

Zeit: 10.02.2019, 21.30 Uhr bis 11.02.2019, 08.30 Uhr
Ort: Radebeul

Unbekannte sind in der Nacht zum Montag in ein Mehrfamilienhaus an der Waldstraße eingedrungen. Sie begaben sich in mehrere Kellerboxen und entwendeten einen Beutel mit Leergut im Wert von rund 20 Euro. Der Versuch, auch in das Nachbarhaus einzubrechen, misslang. (lr)




Stand: 11.02.2019, 14:31 Uhr 
 
Betrunken überschlagen

Zeit: 10.02.2019, 00.30 Uhr
Ort: Coswig, OT Neusörnewitz
 
Auf der Cliebener Straße hat sich in der Nacht zum Sonntag ein Auto überschlagen.

Der Fahrer (53) eines VW Polo verlor am Ortseingang Neusörnewitz die Kontrolle über sein Auto, welches sich überschlug und wieder auf den Rädern landete. Der 53-Jährige wurde dabei nicht verletzt. Die Polizisten stellten während der Unfallaufnahme fest, dass er unter Alkoholeinwirkung stand. Am Unfallort konnte ein Wert von ca. ein Promille ermittelt werden.

Gegen den Fahrer wird wegen des Fahrens unter Alkohol ermittelt. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. (lr)



Stand: 11:00 Uhr

Tödlicher Verkehrsunfall

Zeit: 10.02.2019, 18.10 Uhr
Ort: Moritzburg

Gestern Abend ist ein BWM-Fahrer (30) bei einem Verkehrsunfall auf der S 81 ums Leben gekommen.

Der 30-Jährige kam aus Richtung Auer. Etwa 500 Meter vor dem Abzweig Friedewald geriet er aus bislang ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit einem Mitsubishi zusammen. In der Folge wurden beide Autos von der Fahrbahn geschleudert.

Der BMW-Fahrer wurde dabei so schwer verletzt, dass er trotz eingeleiteter Rettungsmaßnahmen noch am Unfallort verstarb. Der 57-jährige Mitsubishifahrer sowie seine Beifahrerin (50) zogen sich schwere Verletzungen zu und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen. (sg)

Weitere Informationen

  • Quelle: Polizeidirektion Dresden
Letzte Änderung am Samstag, 16 Februar 2019 15:37
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok