Das Stadt- und Regionalportal

Polizeimeldungen der letzten Woche

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Stand: 09.11.2018, 14:05 Uhr

Ermittlungserfolg – Fünf Tatverdächtige in Haft

Zeit: 07.11.2018, 17.40 Uhr
Ort: Dresden

Am Mittwochabend konnte die Dresdner Kriminalpolizei in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Dresden im Ergebnis umfangreicher Ermittlungen fünf Männer festnehmen. Sie stehen im Verdacht gemeinschaftlich mit Betäubungsmitteln in größerem Umfang gehandelt zu haben.

Bereits seit einiger Zeit war die Gruppe ins Visier der Ermittler geraten. Nach Abschluss einer Drogenbeschaffungsfahrt in Berlin griffen die Beamten in Dresden zu. Auf der Rosenbergstraße stoppten sie den als Kurierfahrzeug genutzten BMW und kontrollierten ihn. Dabei fanden sie unter anderem ca. drei Kilogramm Haschisch, rund 100 Gramm Kokain und etwa 5.000 Ecstasy-Tabletten im Verkaufswert von über 70.000 Euro. Der russische Fahrer (33) des BMW und zwei Insassen (21, 29 beide syrische Staatsangehörige) wurden festgenommen.

Im Anschluss durchsuchten die Ermittler mehrere Wohnungen im Dresdner Stadtgebiet und nahmen zwei weitere Mitglieder der Gruppe (18, 23 beide syrische Staatsangehörige) fest. Bei den Durchsuchungen fanden die Beamten unter anderem 600 Gramm Marihuana und verschiedene Gegenstände, die beim Verkauf von Betäubungsmitteln Verwendung finden.

Allen fünf Tatverdächtigen wurden am Donnerstag von einem Ermittlungsrichter Haftbefehle eröffnet und sie befinden sich jetzt in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten.

Heute nahmen die Beamten einen sechsten Tatverdächtigen (17, syrischer Staatsangehöriger) fest. Dieser wird ebenfalls einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. (sg)




Stand: 08.11.2018, 13:00 Uhr

Holztransporter stieß mit Skoda zusammen

Zeit: 08.11.2018, 06.00 Uhr
Ort: Moritzburg

Heute Morgen ereignete sich auf der S 81 ein Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer schwer verletzt wurde.

Ein polnischer Sattelzug (Fahrer 49), der Holzstämme geladen hatte, war von einem Waldweg auf die S 81 in Richtung Auer eingebogen. Dabei stieß er mit einem von links kommenden Skoda (Fahrer 59) zusammen. Bei der Kollision erlitt der 59-Jährige schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus.

Die Strecke zwischen Friedewald und Auer war mehrere Stunden voll gesperrt. Der Dresdner Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)



12-Jähriger sorgte für Polizeieinsatz

Zeit: 07.11.2018, 15.40 Uhr
Ort: Dresden-Kaditz

Gestern Nachmittag hat ein 12-Jähriger auf der Leipziger Straße für einen Polizeieinsatz gesorgt.

Der Junge hatte mit einer Softairwaffe aus dem Fenster der elterlichen Wohnung auf Passanten gezielt und mehrmals abgedrückt. Da die Polizei zunächst von einer echten Schusswaffe ausgehen musste, kamen die Interventionskräfte der Polizeidirektion zum Einsatz. Diese konnten den Jungen serbischer Herkunft beim Verlassen der Wohnung feststellen. Er übergab den Beamten eine Softairpistole. Sowohl ihm als auch seinen Eltern musste die Tragweite der Handlung erst durch die Polizei verdeutlicht werden. (sg)



Zwei Verletzte bei Unfall auf Autobahn

Zeit: 08.11.2018, 06.45 Uhr
Ort: BAB 4, Dreieck Dresden-Nord

Der Fahrer (55) eines Sattelzugs war heute Morgen auf der BAB 4 in Richtung Chemnitz unterwegs. Am Dreieck Dresden-Nord wollte er den Fahrstreifen wechseln und stieß dabei gegen einen VW (Fahrerin 48). In der Folge wurde dieser gegen einen Opel (Fahrer 46) geschleudert. Die 48-Jährige sowie der Beifahrer (28) im Opel erlitten leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von über 5.000 Euro. (ir)



Stand: 10:22 Uhr

Versuchter Autodiebstahl

Zeit: 06.11.2018, 12.30 Uhr bis 07.11.2018, 11.00 Uhr
Ort: Radebeul

Unbekannte begaben sich in die Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses an der Straße des Friedens und schlugen eine Seitenscheibe eines Ford Fiesta ein. Anschließend versuchten sie gewaltsam, das Fahrzeug zu starten. Dies misslang. Die Täter flüchteten und ließen einen Schaden von mehreren hundert Euro zurück. (ir)




Stand: 07.11.2018, 11:02 Uhr 
 
Schwalbe gestohlen
 
Zeit: 05.11.2018, 22.00 Uhr bis 06.11.2018, 16.00 Uhr
Ort: Dresden-Klotzsche

Aus einer Tiefgarage an der Straße Zur Neuen Brücke haben Unbekannte in der Nacht zum Dienstag einen gelben Simson-Motorroller gestohlen. Der Wert der 36 Jahre alten Schwalbe wurde auf rund 1.500 Euro geschätzt. (sg)




Stand: 06.11.2018, 13:44 Uhr
 
Werkzeuge gestohlen
 
Zeit: 02.11.2018, 16.00 Uhr bis 05.11.2018, 07.00 Uhr
Ort: Radebeul
 
Übers Wochenende begaben sich Unbekannte zu einer Baustelle an der Meißner Straße und brachen eine Werkzeugbox auf. Aus dieser stahlen sie anschließend diverse Geräte, darunter eine Schlagbohrmaschine, eine Kettensäge sowie ein Nivelliergerät. Der Wert des Diebesguts ist noch nicht beziffert. (ir)



Stand: 10:25 Uhr

Einbruch in Gaststätte

Zeit: 05.11.2018, 02.35 Uhr
Ort: Radebeul

Unbekannte verschafften sich in der Nacht zum Montag gewaltsam Zugang zu einer Gaststätte an der Anne-Frank-Straße und durchsuchten die Gasträume. Dabei verwüsteten sie Teile der Inneneinrichtung. Bei dem Einbruch lösten die Täter einen Alarm aus und flüchteten vor dem Eintreffen der Polizei. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit unbekannt. Der verursachte Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. (ir)




Stand: 05.11.2018, 14:27 Uhr

Frau bestohlen und belästigt

Zeit: 04.11.2018, 07.30 Uhr
Ort: Dresden-Radeberger Vorstadt

Am Sonntagmorgen hat die Dresdner Polizei einen Mann (21) gefasst, der zuvor eine Frau (23) unsittlich berührt und ihr ein Smartphone gestohlen hatte.

Die 23-Jährige war auf einem Fußweg von der Bautzner Straße zur Fischhausstraße unterwegs. Dabei wurde sie von dem 21-Jährigen (rumänischer Staatsangehöriger) angesprochen und unsittlich berührt. Die junge Frau wehrte sich und flüchtete. Als sie den Täter kurz darauf wieder sah, ließ sie die Polizei rufen. Die Beamten konnten den Mann in der Nähe festnehmen. Das Handy hatte er noch bei sich. Er muss sich wegen des sexuellen Übergriffs und des Handydiebstahls verantworten. (sg)



Sattelschlepperfahrer mit 1,5 Promille unterwegs

Zeit: 04.11.2018, 13.00 Uhr
Ort: Dresden-Klotzsche, BAB 4

Sonntagmittag hat die Dresdner Polizei auf der BAB 4 am Dreieck Dresden-Nord einen Sattelschlepperfahrer (62, serbischer Staatsangehöriger) mit einem Atemalkoholwert von rund 1,5 Promille festgestellt.

Mehrere Autofahrer hatten die Polizei informiert, dass der Sattelschlepper Scania in Schlängellinien auf der BAB 13 in Richtung Dresden unterwegs sei. Kurz nach dem Dreieck Dresden-Nord konnten Beamte des Autobahnpolizeireviers den Lkw in Fahrtrichtung Görlitz auf der BAB 4 stoppen. Im Nachgang stellten die Beamten fest, dass der Mann bereits auf der BAB 13 gegen eine Leitplanke gefahren war. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. Der 62-Jährige wurde gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung von 2.600 Euro entlassen. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (sg)



Autoreifen gestohlen

Zeit: 04.11.2018, 05.00 Uhr
Ort: Coswig

Auf der Flucht vor der Polizei haben am Sonntagmorgen unbekannte Einbrecher einen Unfall mit hohem Sachschaden verursacht.

Die Täter hatten die Tür eines Lagers an der Straße Am Güterbahnhof aufgebrochen und mehrere Autoreifen gestohlen. Als Polizeibeamte am Ort eintrafen, flüchteten sie mit einem VW T4. Dieser konnte im Rahmen der Tatortbereichsfahndung in einem Solarpark am Ziegelweg gefunden werden. Das Auto war in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen, durch einen Zaun gebrochen und gegen mehrere Solarpanele gefahren. Dabei entstand Sachschaden von über 60.000 Euro. Die Täter waren nicht mehr am Ort. (sg)



Einbruch in Gartenlauben

Zeit: 04.11.2018, 08.30 Uhr festgestellt
Ort: Radebeul

Unbekannte sind am Wochenende in vier Lauben einer Gartensparte an der Weinböhlaer Straße eingebrochen. Die Täter hebelten die Türen zu den Gartenhäuschen auf und durchsuchten die Räume. Ob etwas entwendet wurde, ist noch nicht bekannt. In Tatortnähe stellten Polizisten zwei Männer (30/33) fest. Die Kriminalpolizei prüft nun, ob der Radebeuler und sein Kompagnon mit den Einbrüchen in Verbindung stehen. (ir)



Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit: 29.10.2018, 12.00 Uhr bis 01.11.2018, 07.20 Uhr
Ort: Coswig

In der vergangenen Woche stieß ein unbekanntes Fahrzeug auf der Radebeuler Straße in Höhe der Straße Am Ringpark gegen einen silberfarbenen Mercedes der B-Klasse. Dabei wurde dessen vordere linke Fahrzeugseite beschädigt. Der Schaden wird mit ca. 2.000 Euro beziffert.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Schadensverursacher machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Meißen oder die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33. (ir)

Weitere Informationen

  • Quelle: Polizeidirektion Dresden
Letzte Änderung am Dienstag, 13 November 2018 00:49
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok