Das Stadt- und Regionalportal

Freitag, 21 April 2017 17:47

29-jähriger Tatverdächtiger in Österreich festgenommen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Zeit:     21.04.2017, 15.10 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt
 
Der wegen des Verdachts des Mordes an einer Frau in Dresden gesuchte 29-jährige Pakistaner ist festgenommen worden.

Polizeibeamte hatten den Mann heute (24.04.2017) gegen 00.45 Uhr in einem Zug bei Villach in Österreich festgestellt. Die Personenüberprüfung ergab die Fahndungsausschreibung, woraufhin der Mann vorläufig festgenommen wurde.

Die Öffentlichkeitsfahndung ist damit beendet.




Stand: 22.04.2017, 20:50 Uhr

Öffentlichkeitsfahndung nach Tötungsdelikt

Die Dresdner Staatsanwaltschaft und die Dresdner Polizei fahnden öffentlich nach dem 29-jährigen Shahjahan BUTT. Gegen ihn liegt ein Haftbefehl wegen Mordes vor.

Freitagnachmittag (21.04.2017) hatten Polizeibeamte in einer Wohnung an der Alaunstraße eine tote Frau (41) gefunden. Da nach einer ersten Einschätzung ein Tötungsdelikt vorlag, übernahm die Dresdner Morduntersuchungskommission die weiteren Ermittlungen.

Die heute durchgeführte Obduktion ergab, dass die 41-jährige Vietnamesin eines gewaltsamen Todes starb. Im Zuge der umfangreichen Ermittlungen geriet der 29-jährige Shahjahan BUTT ins Visier der Kriminalisten. Er ist dringend tatverdächtig seine Lebensgefährtin getötet zu haben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden wurde gegen ihn ein internationaler Haftbefehl wegen des Verdachts des Mordes zum Nachteil der 41-Jährigen erlassen. Zudem wurde die Öffentlichkeitsfahndung angeordnet.

Der Gesuchte ist Pakistaner. Er ist seit Dezember 2015 in Deutschland und lebte in Dresden.

Die Dresdner Polizei hat bereits bekannte Anlaufortes des Mannes überprüft, konnte ihn jedoch nicht antreffen.


Die Polizei fragt:

Wer kann Angaben zum derzeitigen Aufenthaltsort von Shahjahan BUTT machen?

Wer hat den Tatverdächtigen seit Donnerstag (20.04.2017) gesehen?

Hinweise richten Sie bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden oder jede andere Polizeidienststelle. (ju)




Stand: 21.04.2017, 17:30 Uhr

41-Jährige tot aufgefunden - Erstinformation

Nach dem Hinweis eines Bekannten stellten Polizeibeamte heute Nachmittag in einer Wohnung an der Alaunstraße eine leblose Frau fest. Ein Notarzt konnte letztlich nur noch den Tod der 41-Jährigen feststellen.

Einer ersten Einschätzung nach, ist von einem Tötungsdelikt auszugehen.

Daher hat die Dresdner Morduntersuchungskommission die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die genauen Todesumstände müssen letztlich in einer Obduktion geklärt werden. Noch vor Ort wird zur Spurensicherung die Tatortgruppe des Landeskriminalamtes hinzugezogen. (ju)

Weitere Informationen

  • Quelle: Polizeidirektion Dresden
Letzte Änderung am Montag, 24 April 2017 13:04
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok