Das Stadt- und Regionalportal

Mittwoch, 05 Juli 2017 12:12

Autobahnunfälle sorgten für erhebliche Verkehrsbehinderungen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Zeit: 04.07.2017, 12.45 Uhr und 15.50 Uhr
Ort: BAB 4, Dresden-Erfurt
 
Stand: 05.07.2017, 10:40 Uhr

Zwei Verkehrsunfälle mit insgesamt drei schwer verletzten Personen führten gestern auf der Autobahn 4 in Richtung Erfurt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Gegen 12.45 Uhr war es zunächst zu einem Verkehrsunfall kurz vor der Anschlussstelle Siebenlehn gekommen. Der Fahrer (42) eines BMW war im Bereich einer Tagesbaustelle auf einen Schilderwagen aufgefahren. Seine Beifahrerin (42) erlitt dabei schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am BMW sowie dem Schilderwagen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 40.000 Euro.

Am Nachmittag war es in Höhe des Autobahndreiecks Nossen zu einem weiteren Unfall gekommen. Im mittleren Fahrstreifen waren ein VW Transporter (Fahrer 51) sowie ein Fiat Punto (Fahrerin 36) mit technischen Defekten liegengeblieben. Der Fahrer (77) eines Renault Kleintransporters hatte die stehenden Fahrzeuge offenbar nicht erkannt, fuhr auf den Fiat auf und schob diesen auf den VW. Die 36-Jährige und der 77-Jährige mussten mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 60.000 Euro.

Nach beiden Verkehrsunfällen waren erhebliche Staus zu verzeichnen. Die Autobahn in Richtung Erfurt konnte erst gegen 18.00 Uhr wieder komplett freigegeben werden. (ju)

Weitere Informationen

  • Quelle: Polizeidirektion Dresden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok