Das Stadt- und Regionalportal

Freitag, 12 Januar 2018 00:00

27 Straftaten geklärt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Stand: 11.01.2018, 12:45 Uhr
 
Ermittler des Polizeireviers Meißen konnten vier jungen Männern aus Dresden und Radebeul im Alter von 20 bis 21 Jahren 27 Straftaten nachweisen.

Die Gruppe hatte am Abend des 29. Juni 2017 die Betonpfeiler der Bahnunterführung an der Forststraße mit Graffiti verunziert. Zudem beschmierten sie mehrere Verteilerkästen, Telefonzellen und Oberleitungsmasten im Stadtgebiet. Ein Streifenteam des Meißner Polizeireviers konnte das Quartett damals auf frischer Tat stellen. Diverse Sprayerutensilien hatten die Männer noch bei sich.

Wohnungsdurchsuchungen bei den Tatverdächtigen förderten Unmengen Farbspraydosen, Skizzen sowie sogenannte Blackbooks zu Tage. Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnten der Gruppe insgesamt 27 Graffitischmierereien nachgewiesen werden. Im Rahmen der Vernehmungen räumten die vier Männer die Taten ein. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 10.000 Euro.

Das Quartett wird sich wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung verantworten müssen. (ml)

Weitere Informationen

  • Quelle: Polizeidirektion Dresden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen