Das Stadt- und Regionalportal

Dienstag, 30 Januar 2018 00:09

Unfallfahrer verschwand mit Transporter aus Krankenhaus

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Zeit: 26.01.2018, 16.50 Uhr bis 19.00 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt
 
Stand: 29.01.2018, 13:12 Uhr
 
Freitagnachmittag war es auf der Kreuzung Friedrichstraße/Könneritzstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 27-Jähriger hatte die Friedrichstraße in Richtung Stadtzentrum befahren. An der Kreuzung mit der Könneritzstraße fuhr er links an denen an der roten Ampel wartenden Fahrzeugen vorbei. Im Kreuzungsbereich stieß er schließlich mit einem BMW mit Anhänger zusammen, der die Könneritzstraße aus Richtung Marienbrücke in Richtung Hauptbahnhof befuhr. Der 27-Jährige wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der BMW-Fahrer (50) blieb unverletzt. Der Sachschaden summiert sich auf rund 5.000 Euro.

Im Krankenhaus wollte der 27-Jährige einen unbeobachteten Moment ausnutzen und sich in einem Behandlungszimmer einschließen. Als ein Mitarbeiter dies verhindern wollte, schlug der 27-Jährige nach dem Sanitäter. Letztlich gelang es dem Unfallfahrer die Tür zu verstellen. In der Folge flüchtete er durchs Fenster und begab sich in den Versorgungsbereich des Krankenhauses. Dort stieg er in einen abgestellten Transporter und fuhr davon. Bei der Ausfahrt streifte er eine Mauer und beschädigte diese sowie den Transporter.

Rettungskräfte und Polizeibeamte konnten den Transporter und den
27-Jährigen schließlich im Bereich Bramschkontor ausfindig machen. Er wurde anschließend zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie unbefugten Gebrauchs von Kraftfahrzeuge aufgenommen. (ju)

Weitere Informationen

  • Quelle: Polizeidirektion Dresden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok