Das Stadt- und Regionalportal

Mittwoch, 07 März 2018 00:02

Sexueller Missbrauch eines Kindes - Öffentlichkeitsfahndung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Phantombild des Tatverdächtigen Phantombild des Tatverdächtigen Polizeidirektion Dresden
Zeit: 30.01.2018, gegen 07.10 Uhr
Ort: Dresden-Stadt Neudorf
 
Stand: 06.03.2018, 14:10 Uhr
 
Die Dresdner Polizei fahndet nach einem Mann, der Ende Januar ein zwölfjähriges Mädchen auf der Oschatzer Straße bedrängt hat.
 
Das Mädchen war auf dem Weg zur Straßenbahn, als es durch den unbekannten Mann angesprochen wurde. Im Laufe des Gespräches kam er ihr immer näher und hielt sie fest. Im Anschluss führte er die Zwölfjährige zu einer nahegelegenen Sitzbank. Er setzte sich, zog das Mädchen an sich heran und berührte sie während der Umarmung in unsittlicher Weise.

Nach einiger Zeit konnte sich das Mädchen losreißen und in eine Straßenbahn flüchten. Der Mann sprach während des ganzen Vorfalls Englisch.
 
Die Zwölfjährige beschrieb ihn wie folgt:
  • ca. 1,80 m groß und kräftig gebaut
  • schwarze längere Haare zu einem Zopf gebunden
  • Ohrring oder Tunnel im rechten Ohr
  • dunkle Augen mit kleiner Narbe unter dem linken Auge
  • dunkle Überjacke
  • dunkle zerrissene Jeans
  • ungepflegtes Erscheinungsbild mit Dreitagebart

Im Rahmen der Ermittlungen konnte ein Phantombild des Tatverdächtigen erstellt werden.
 
Die Polizei fragt: Wer kennt den abgebildeten und beschriebenen Mann? Wer kann Angaben zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Weitere Informationen

  • Quelle: Polizeidirektion Dresden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok