Das Stadt- und Regionalportal

Polizeiberichte aus Dresden, Landkreis Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Stand: 17.10.2017, 14:00 Uhr
 
Lkw nach Unfallflucht gesucht
 
Zeit: 11.10.2017, 23.55 Uhr
Ort: Radebeul
 
Ein bislang unbekannter Lkw befuhr die Hoflößnitzstraße aus Richtung Bergblick in Richtung der Meißner Straße. Kurz vor der Einmündung der Meißner Straße stieß er vermutlich mit der vorderen rechten Fahrzeugseite gegen das rechtsseitig auf der Hoflößnitzstraße angebrachte Metallgeländer und ein Verkehrszeichen. Das Geländer wurde dabei stark verbogen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Danach entfernte sich der LKW in Richtung Dresden.

Am Unfallort fanden Polizisten den Außenspiegel eines Lkw. Laut Zeugenaussagen waren am weißen Windfang über dem Führerhaus die Buchstaben "OLG" zu erkennen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die weitere Angaben zu dem Verursacher machen können. Hinweise nehmen das Polizeirevier Meißen und die Polizeidirektion Dresden telefonisch unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)




Stand: 16.10.2017, 14:15 Uhr 
 
47-Jähriger bei Unfall schwer verletzt
 
Zeit: 15.10.2017, 21.05 Uhr
Ort: Dresden-Wilschdorf
 
Gestern Abend überquerte ein 47-jähriger Fußgänger die Wilschdorfer Straße. In der Fahrbahnmitte kollidierte er mit einem VW Golf (Fahrer 70), der aus Richtung Radeburger Straße gefahren kam. Der Fußgänger wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Eine Stunde zuvor war der 47-Jährige an der Bärnsdorfer Straße mit einem Mann in Streit geraten. Der Grund der körperlichen Auseinandersetzung lag in der Trennung von seiner ehemaligen Lebensgefährtin.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, zeigte sich der 47-Jährige uneinsichtig. Einen ausgesprochenen Platzverweis ignorierte er. Um einer neuerlichen Eskalation vorzubeugen, hatten ihn die Polzisten auf den Parkplatz eines Baumarktes an der Rähnitzer Allee verbracht. (tg)



Stand: 10:30 Uhr

Einbruch in Theater

Zeit: 15.10.2017, 00.15 Uhr bis 10.10 Uhr
Ort: Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Unbekannte hebelten eine Notausgangstür auf und verschafften sich so Zutritt zu einem Theater an der Materniestraße. Im Inneren brachen sie weitere Türen auf und suchten offenbar nach Wertsachen. Einer ersten Einschätzung nach stahlen sie einen Laptop sowie etwas Wechselgeld. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 500 Euro. Mit rund 9.000 Euro fällt der entstandene Sachschaden deutlich höher aus. (ju)

Weitere Informationen

  • Quelle: Polizeidirektion Dresden
Letzte Änderung am Mittwoch, 18 Oktober 2017 00:57
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen