Das Stadt- und Regionalportal

Friday, 20 June 2014 15:27

Freistaat bekennt sich zur Staatlichen Porzellanmanufaktur Meissen

Rate this item
(1 Vote)
Im Anschluss an die Gesellschafterversammlung und Aufsichtsratssitzung der Staatlichen Porzellanmanufaktur Meissen hat Finanzminister Prof. Dr. Georg Unland heute zur Zukunft des Unternehmens Stellung genommen und dabei die Erwartungen des Freistaates Sachsen als alleinigen Gesellschafters der Manufaktur formuliert:

  1. Die Staatliche Porzellanmanufaktur Meissen gehört seit 300 Jahren zum kulturellen Erbe des Freistaates und ist ein Teil der Identität Sachsens. Zu dieser Tradition bekennt sich der Freistaat auch in Zukunft, ein Verkauf der Manufaktur ist daher ausgeschlossen.
  2. Die Herstellung von hochwertigem Porzellan bleibt das Kerngeschäft der Manufaktur. Die zusätzlichen Geschäftsfelder haben unterstützende Funktion für das Kerngeschäft. Ziel ist ein Wachstum sowohl in den zusätzlichen Geschäftsfeldern als auch des Kerngeschäfts Porzellan.
  3. Der Freistaat unterstützt den Wachstumskurs der Manufaktur im Rahmen seiner rechtlichen Möglichkeiten, das schließt auch eine finanzielle Begleitung ein.
  4. Der Gesellschafter hat eine externe Wirtschaftsprüfungsagentur beauftragt, die Wachstumsstrategie der Manufaktur zu beleuchten und zu plausibilisieren. Das Ergebnis der Plausibilisierung wird die Grundlage für zukünftige Finanzierungsentscheidungen des Gesellschafters sein.
  5. Der Finanzminister erwartet von der Manufaktur ein umsichtiges, transparentes und nachvollziehbares Vorgehen gegenüber Mitarbeitern und Öffentlichkeit, vor allem auch in der Region.
  6. Alle Beteiligten - die Mitarbeiter, die Geschäftsführung, der Aufsichtsrat und der Gesellschafter – haben das gemeinsame Ziel, die Manufaktur auch für die Zukunft wettbewerbsfähig aufzustellen. Die Staatliche Porzellanmanufaktur Meissen soll auch künftig ein sächsisches Unternehmen bleiben, auf das wir alle stolz sein können.

Additional Info

  • Quelle: SMF - Sächsisches Staatsministerium der Finanzen
Last modified on Monday, 23 June 2014 11:45

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies).

You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.