Das Stadt- und Regionalportal

Mittwoch, 06 Mai 2020 01:20

Wertstoffhöfe wieder geöffnet

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Wertstoffhöfe in Altenberg, Dippoldiswalde, Großenhain, Groptitz, Meißen, Nossen, Neustadt, Pirna und Weinböhla sind für private Anlieferer wieder geöffnet. Für das Gewerbe bleiben die Höfe weiterhin geschlossen.

Bis 16. Mai gelten erweiterte Öffnungszeiten:

Montag – Freitag 12:00 –18:00 Uhr und
Sonnabend 08:00 –12:00 Uhr.

Die Wertstoffhöfe auf den Umladestationen in Gröbern, Kleincotta und Freital bleiben geschlossen! In den Umladestationen werden die Restabfälle von den Müllfahrzeugen in Großraumcontainer umgeladen. Diese müssen dann tagaktuell zu den Verbrennungsanlagen in Leuna und Zorbau abtransportiert werden. Oberste Aufgabe des Zweckverbandes ist es, mit dem vorhandenen Personal die öffentliche Müllabfuhr abzusichern. Fällt eine Umladestation Corona-bedingt aus, würde sich dies erheblich auf die öffentliche Müllabfuhr auswirken und gegebenenfalls Einschränkungen nach sich ziehen.

In Freital ist auf dem Schlammteich 1 bis 9. Mai zusätzlich eine temporäre Grünschnittsammelstelle für private Anlieferer eingerichtet: Montag bis Freitag von 12:00 bis 18:00 Uhr, Sonnabend von 08:00 bis 12:00 Uhr. Es werden keine anderen Abfälle angenommen.

Um Beachtung der folgenden Hinweise wird gebeten:

1. Den Anweisungen des Betriebspersonals ist unbedingt Folge zu leisten. Dies gilt besonders für die Aufforderung zum Betreten bzw. Befahren der Anlage.
2. Die Wertstoffhöfe dürfen nur mit einer Bedeckung für Mund und Nase (z. B. Masken, Schals, Tücher usw.) betreten bzw. befahren werden.
3. Auf dem Betriebsgelände gilt die Abstandsregelung gemäß der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 17. April 2020. Die Anlieferer haben damit zu den Beschäftigten des ZAOE sowie zu allen anderen Personen auf der Anlage einen Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.

Der ZAOE bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die Maßnahmen. Weiterhin wird Geduld erforderlich sein, da die zur Einhaltung der Gesundheitsschutzmaßnahmen getroffenen Regelungen, möglicherweise längere Wartezeiten verursachen werden.

Der ZAOE erhofft sich ein umsichtiges Handeln in Bezug auf die Abfallanlieferungen. Es sollte geprüft werden, ob der Sperrmüll in dieser schwierigen Situation zum Wertstoffhof gebracht werden muss. Dieser kann auch weiterhin zur Abholung schriftlich oder elektronisch angemeldet werden. Der Vollservice bleibt weiterhin eingestellt.

Weitere Informationen

  • Quelle: Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal (ZAOE), 01445 Radebeul - www.zaoe.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.