Das Stadt- und Regionalportal

Mittwoch, 27 Januar 2021 01:08

Corona-Situation im Landkreis Meißen (26.01.2021)

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
„Der 7-Tage-Inzidenzwert des RKI für den Landkreis Meißen liegt heute den vierten Tag in Folge unter 200 und beträgt 181,6. Gegenüber gestern sind zwölf positiv auf SARS-CoV-2 getestete Personen hinzugekommen. Damit sind bislang insgesamt 11.739 Personen im Landkreis positiv auf das Coronavirus getestet worden. Unter den positiv getesteten Personen sind dabei mehr Frauen als Männer“, so startete der Bericht der Meißner Amtsärztin Dr. Simone Bertuleit in der heutigen Sitzung des Krisenstabes Infektionsschutz im Landratsamt Meißen.
 
Von allen bislang positiv getesteten Personen befinden sich aktuell 515 in behördlich angeordneter Quarantäne. Zudem halten sich gegenwärtig 741 Kontaktpersonen von positiven Fällen in behördlich angeordneter Quarantäne auf.

Seit vergangenen Freitag gab es für acht Pflegeeinrichtungen Meldungen positiver Testergebnisse für Bewohnerinnen und Bewohner bzw. Pflegekräfte. Die Zahl der Betroffenen ist dabei moderat. Wieder leicht steigend ist die Zahl der Kindertageseinrichtungen, in denen positive Testergebnisse für Personal oder Kinder vorliegen – sechs betroffene Einrichtungen seit Freitag letzter Woche. „Insgesamt ist jedoch ein positiver Trend erkennbar“, fasst Dr. Simone Bertuleit die aktuelle Lage zusammen.

Unabhängig vom Status der Quarantäne sind aktuell 181 Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Meißen als stationär aufgenommen erfasst. 15 von ihnen werden auf der Intensivstation behandelt. Die Zahl der stationären Corona-Patienten sinkt damit analog den Fallzahlen, die ITS ist dagegen noch gut belegt. Insgesamt sind bislang 480 Personen an oder mit einer Corona-Infektion verstorben. Dies sind sieben weitere Verstorbene mehr im Vergleich zum Vortag.

Thema im Krisenstab waren auch die auftretenden Virusmutationen, die bislang im Landkreis Meißen noch nicht nachgewiesen worden sind. „Große Sorgen bereiten derzeit diese Virusmutationen“, so Landrat Ralf Hänsel. „Wir sollten uns mit dem gegenwärtig positiven Trend deshalb nicht in trügerischer Sicherheit wiegen. So werden wir bei einem weiter sinkenden Inzidenzwert trotzdem Personal und Strukturen im Gesundheitsamt auf hohem Niveau erhalten, um auf alle Fälle vorbereitet zu sein.“

Weitere Informationen

  • Quelle: Landratsamt Meißen - www.kreis-meissen.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.