Das Stadt- und Regionalportal

Mittwoch, 26 Mai 2021 00:38

Corona-Situation im Landkreis Meißen - Schwellenwert 100 der Sieben-Tage-Inzidenz an fünf Werktagen in Folge unterschritten (25.05.2021)

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Gegenüber gestern sind im Landkreis Meißen keine weiteren positiv getesteten Personen hinzugekommen. Damit sind bislang insgesamt 17.250 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Von diesen halten sich gegenwärtig 386 Personen in behördlich angeordneter Quarantäne auf. Es sind zudem 230 Kontaktpersonen von positiven Fällen in behördlich angeordneter Quarantäne zu verzeichnen.
 
Unabhängig vom Status der Quarantäne sind aktuell 38 Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Meißen als stationär aufgenommen erfasst. Zehn von ihnen werden auf der Intensivstation behandelt. Auch bei der Zahl der Verstorbenen gibt es keine Veränderungen. 587 Personen sind bislang insgesamt verstorben.

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert des RKI für den Landkreis Meißen beträgt heute 72,0. Damit hat der Landkreis Meißen heute den fünften Werktag in Folge den Schwellenwert von 100 nach der Sieben-Tage-Inzidenz des RKI unterschritten. Eine entsprechende Bekanntmachung hat der Landkreis Meißen heute auf seiner Website unter Bekanntmachungen veröffentlicht.

Ab Donnerstag, 27. Mai 2021, treten daher die Beschränkungen der Bundesnotbremse gemäß § 28b Abs. 1 IfSG außer Kraft und es gelten die Regelungen der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung (SächsCoronaSchVO) in der jeweils gültigen Fassung. Damit gehen Lockerungen von Corona-Schutzmaßnahmen unter anderem bei privaten Zusammenkünften im öffentlichen oder privaten Raum, bei Kultur und Sport, bei körpernahen Dienstleistungen und in Gastronomie und Beherbergung einher. Die nächtliche Ausgangssperre entfällt.

Weiterführende Informationen finden sich auf der Website des Freistaates Sachsen www.corona.sachsen.de. Unter „Bekanntmachungen“ zeigt eine Übersicht die in Abhängigkeit von den jeweiligen Inzidenzwerten geltenden Corona-Schutzmaßnahmen.

Auch im heutigen Krisenstab Infektionsschutz des Landkreises Meißen wurde deutlich, dass sich die entspannte Lage stabilisiert hat. Dies zeigt sich in den Elblandkliniken ebenso wie im Gesundheitsamt. So verlagern sich dort die Anfragen bereits hin zu anderen Themen, wie Reiserückkehrer und Hygienekonzepte. „Der Krisenstab des Landkreises Meißen wird bis auf Weiteres nicht mehr regelmäßig, sondern nur noch nach Bedarf zusammentreten“, sagte Landrat Ralf Hänsel abschließend.

Weitere Informationen

  • Quelle: Landratsamt Meißen - www.kreis-meissen.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.