Das Stadt- und Regionalportal

Montag, 14 Juli 2014 21:45

Amtlicher GPS-Referenzpunkt für Sachsen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Ulbig: „Service, damit in Sachsen die Richtung stimmt“

Innenminister Markus Ulbig hat am Montag, den 14. Juli, den ersten amtlichen GPS-Referenzpunkt der sächsischen Vermessungsverwaltung für die Nutzung freigegeben. Auf dem Gelände des Staatsbetriebs Geobasisinformation und Vermessung Sachsen kann ab heute jedermann rund um die Uhr die Genauigkeit seiner  Navigationsgeräte, Smartphones und anderer GPS-Empfänger überprüfen.

Innenminister Markus Ulbig: „Mobile Navigation gehört heute zum Alltag.  Wanderer und Kletterer in der Sächsischen Schweiz, Fahrradfahrer an der Elbe oder Autofahrer auf den Straßen nutzen Ortsangaben der Smartphones oder GPS-Catcher. Diese Station bietet einen amtlichen Service, damit in Sachsen die Richtung stimmt.“

Der GPS-Referenzpunkt ist 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche frei zugänglich und befindet sich am Olbrichtplatz 3, gleich vor dem Militärhistorischen Museum in Dresden. Die Experten des Staatsbetriebs Geobasisinformation und Vermessung Sachsen haben den Punkt genau eingemessen. Auf einer auf einem Steinquader montierten Platte kann jeder Nutzer selbst überprüfen, wie exakt sein Gerät funktioniert.

Hintergrund Globale Navigationssatellitensysteme:
Satellitennavigation wurde ursprünglich für militärische Zwecke entwickelt. Heute wird sie auch im zivilen Bereich verwendet, z.B. im Vermessungswesen, der Luftfahrt, der Landwirtschaft und bei der Feuerwehr. Im privaten Bereich werden Navigationssysteme v.a. bei der Fahrzeugnavigation, zur Orientierung bei Aktivitäten in der Natur oder auch bei der „digitalen Schatzsuche“ Geocaching eingesetzt. Um Position und Höhe im Raum berechnen zu können, werden zeitgleich mindestens vier Satelliten benötigt. Unter optimalen Bedingungen können heute mehr als acht Satelliten empfangen werden. Je mehr Satelliten bei der Messung ausgewertet werden können, desto genauer ist die Positionsberechnung.

Einen weiteren Referenzpunkt zur GPS-Bestimmung gibt es in Sachsen auf dem Gelände der HTW Dresden.

Weitere Informationen

  • Quelle: SMI - Sächsisches Staatsministerium des Innern
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok